Warum ist das Land wichtig für die Spiritualität der Aborigines?
Warum ist das Land wichtig für die Spiritualität der Aborigines?
Anonim

Das Land ist selbst." Sie haben ein tiefgründiges spirituell Verbindung zu Land. Aborigines Gesetz und Spiritualität sind verflochten mit dem Land, das Volk und die Schöpfung, und dies formt ihre Kultur und Souveränität. Land ist ihre Mutter, ist von ihrer Kultur durchdrungen, überträgt ihnen aber auch die Verantwortung, sich um sie zu kümmern.

Warum ist das Land der Ureinwohner hiervon wichtig?

Eigentum von Land ist grundlegend dafür, die Grundlage dafür zu schaffen, dass die Menschen den Angriff des Kolonialismus überleben können. Landrechte ist wichtig weil es die Mittel zur Verfügung stellen würde, mit denen die Aborigines Gemeinschaft den Prozess des Wiederaufbaus und der Erholung durchlaufen könnte."

Warum ist das Träumen außerdem wichtig für die Spiritualität der Aborigines? Kulturerbe The Träumend ist immer noch vital wichtig zum heutigen Aborigines Personen. Es gibt ein soziales und spirituell Basis und verknüpft sie mit ihrem kulturellen Erbe. Viele Aborigines Menschen sind Christen und haben einen anhaltenden Glauben an ihre Träumend.

In ähnlicher Weise kann man fragen, was die Aborigines über das Land glauben?

Aborigines glauben dass die Dreamtime schon ganz am Anfang war. Die Land und die Menschen wurden von den Geistern erschaffen. Sie machten die Flüsse, Bäche, Wasserlöcher zum Land, Hügel, Felsen, Pflanzen und Tiere.

Inwiefern ist das Land ein Teil der Kultur und Spiritualität der Aborigines?

Die Land ist Teil des Seins, Familie Spiritualität der Aborigines Überzeugungen sind eng mit dem Land Aborigines Menschen leben weiter. Es ist „geosophisch“(erdzentriert) und nicht „theosophisch“(gottzentriert). Die Erde, ihr Land, ist „durchdrungen von der Kraft der Ahnengeister“, die Aborigines Menschen schöpfen.

Beliebt nach Thema